Herzlich Wilkommen auf den Seiten der Queller Gemeinschaft

2012 - Erneuerung Finnbahn

Erneuerung Finnbahnbelag

Die Vorstände des Finnbahnvereins und der Queller Gemeinschaft hatten alles vorbereitet und unter der Leitung von Thorsten Arning den Ablauf gut organisiert. An den Samstagen, 15., 22. und 29. September 2012 trafen sich ca. 25 Helfer an der Finnbahn in Quelle, ausgerüstet mit Spaten, Schaufeln, Schubkarren, Harken und Hacken, um 80 Kubikmeter Holzhäcksel neu zu verteilen.
Vor dieser eigentlich schönen Aufgabe stand aber noch viel Arbeit. Da die Finnbahn von 1,20 m auf die ideale Breite von 1,40 m verändert werden sollte, mussten auf beiden Seiten Gras und Wurzelballen abgestochen und die Unterlage gesäubert und neu ausgerichtet werden. Dies war teilweise eine richtige Knochenarbeit. Den Teams gelang es an diesen Samstagen bei idealem Wetter, die Bahn auszubessern, zu verschönern und wieder in einen optimalen Zustand zu versetzen. Die Helfer wurden an allen Einsatztagen mit Getränken und frischen Brötchen versorgt.
Die Holzhäcksel lösen den bisherigen Rindenmulch ab. Der neue Belag hält länger, verrottet langsam und nässt nicht so schnell durch. Die Sanierung kostet ca. 5.000 Euro und ist teilweise durch Spendengelder gedeckt. Der Verein hätte sicherlich nichts dagegen, wenn weitere Sponsoren helfen könnten.
Jetzt ist zu hoffen, dass die Finnbahn von vielen Joggern und Walkern genutzt wird. Sie ist in den Herbst- und Wintermonaten früh am Morgen und abends bis 21:00 Uhr beleuchtet.

Am Samstag, 15.09. konnte der erste Abschnitt der Finnbahn erneuert werden. 20 freiwillige Helfer hatten auf rund 300 Meter die Reste des alten Mulches entfernt, die Bahn seitlich auf 140 cm verbreitert und neuen Hachschnitzel aufgebracht. Die restlichen 460 Meter wollen die Mitglieder des Verein Queller Finnbahn an den nächsten Samstagen erneuern.

 Hierzu ein Artikel im Westfalen-Blatt vom 17.09.2012

Hierzu werden wiederum freiwillige Helfer gesucht. Sie sind am Samstag, 22. September, sowie am Samstag, 29. September, jeweils um 9 Uhr an der Finnbahn willkommen. Mitzubringen wären idealerweise Schüppkarren und Schaufeln.


Im Jahr 2008 wurde die Queller Finnbahn dank vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer mit Rindenmulch ausgestattet. Damals kamen dem Aufruf des ersten Vorsitzenden des Vereins Queller Finnbahn, Uwe Jauer 80 ehrenamtliche Helfer/innen nach. 1200 Schubkarren Rindenmulch wurden auf der 716 Meter langen Strecke verteilt. „Das war ein großer Akt der Solidarität“ so Jauer damals.

Heute hat der Rindenmulch seine Eigenschaften verloren. Er muss ausgetauscht werden. 80 Kubikmeter Rindenmulch sind dafür bestellt worden. Ein Teilstück von 300 Metern soll ausgetauscht werden. Dabei soll die alte Schicht entfernt werden, bevor der neue Mulch aufgetragen wird. Außerdem wird die Finnbahn auf 1,40 Meter verbreitert.

Zu diesem Anlass sucht die die Queller Gemeinschaft und der Finnbahn Verein am 15.09.2012 um 9.00 Uhr freiwillige Helfer/innen mit Harke, Schaufel und Schubkarre! Wenn 50 ehrenamtliche kämen, wären wir sehr zufrieden sagt Thorsten Arning, 2. Vorsitzender des Vereins. Treffpunkt ist die Queller Finnbahn an der Carl-Severing-Straße.

Also, Queller, Brackweder, Bielefelder und Läufer von wo auch immer! Ran an die Schüppe! Für Getränke ist gesorgt. Bitte helft uns die Finnbahn zu erneuern! Bringt eure Schubkarre, Schaufel oder Harke mit. Gemeinsam sind wir stark!

Der Vorstand des Finnbahn Vereins und der Queller Gemeinschaft

© 2021 Queller Gemeinschaft. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper