"Focus" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Brennpunkt"; damit bezeichnet man in der Physik z.B. den Treffpunkt reflektierter Lichtstrahlen aus einem Hohlspiegel. Im übertragenen Sinne könnte man deshalb sagen, dass sich in einem Focus die Dinge aus verschiedenen Richtungen treffen, sich dort bündeln, z.B. Meinungen, Ansichten, Interessen usw.. Soweit solche unseren Ortsteil betreffen, will Focus Quelle sie zusammenführen und damit stärken.

Focus Quelle nennt sich deshalb der erste und bisher einzige Arbeitskreis in der Queller Gemeinschaft. Deren Mitgliederversammlung hat ihn im März 2002 eingesetzt. Ein Arbeitskreis ist kein Vereinsorgan, wie z B. der Vorstand oder die Mitgliederversammlung, fasst deshalb auch keine Beschlüsse, mit denen bestimmt werden könnte, was sich der Verein vornimmt. Deshalb muss man auch kein Mitglied in der Queller Gemeinschaft sein oder werden, um beim Arbeitskreis mitzumachen.

Teilnehmen kann also jeder, der meint, dass ihn ein Thema etwas angeht, was beim Focus Quelle diskutiert wird. Daraus folgt auch, dass eine Teilnahme nicht dauerhaft verpflichtend ist, sondern vielmehr unverbindlich bleibt. Man geht eben hin, wenn einen das Thema interessiert; ansonsten ist man eben nicht da, gleich aus welchen Gründen. Damit ist die Zielrichtung von Focus Quelle umschrieben. Er soIl eine Verbindung schaffen, will eine Brücke bauen zwischen der Queller Gemeinschaft und der Tätigkeiten des Vorstandes einerseits und andererseits den Leuten, die sich für Themen und Probleme interessieren, die eigentlich alle in unserem Ortsteil angehen.

Im Arbeitskreis kann man Fragestellungen erörtern, Hintergrundinformationen erhalten, Probleme und Lösungsansätze diskutieren, Quellerinnen und Queller kennen lernen, die ähnlich denken oder empfinden. Dabei unterstützt der Vereinsvorstand dadurch, dass versucht wird, zusätzliche Sachinformationen zu beschaffen, teilweise auch durch Berichte aus der Bezirksvertretung, Ämtern der Stadtverwaltung oder sonstigen Unterlagen, teilweise durch Einladungen an Fachleute, Mitarbeitern der Stadtverwaltung oder Ortsteilpolitikern. Das klappt zwar nicht immer, aber immer wenn es klappt, wird es recht aufschlussreich.

Und Themenbereiche gibt es genug; womit sich Focus Quelle in der Vergangenheit bereits beschäftigt hat, lesen Sie hier auf den weiterführenden Seiten des Focus Quelle. Die Themen, mit denen wir uns befassen finden sie bei den Terminen. Also, wenn eines dieser Themen Sie interessiert, Sie über ein anderes einmal sprechen oder auch dann, wenn Sie nur zuhören möchten, kommen Sie einfach mal vorbei. Sie sind herzlich eingeladen.